Stubaier Höhenweg 2009


Direkt zum Seiteninhalt

Hüttentour 2009 des OWK Rimbach


1. Etappe: Anreise ins Stubaital bis Neustift. Mit der Taxe zur Pinnisalm. Aufstieg zur Innsbrucker Hütte (2.369m).

2. Etappe: Wanderung auf dem Höhenweg 124 zur Bremer Hütte (2.413m). Schneefelder, Bächlein und Wasserfälle, Seilsicherungen und ein kurzer Klettersteig begleiten den anspruchsvollen Weg.

3. Etappe: Wanderung über eine Gletscherschliffplatte und ein größerer Anstieg zum Simmingjöchl. Nach dem alten Zollhaus folgt ein langer, serpentinenreicher Abstieg zur Nürnberger Hütte (2.297m)

4. Etappe: Eine kürzere Tour mit vielen reizvollen Rastplätzen und Ausblicken führt uns zur Sulzenauhütte (2.196m).

5. Etappe: Leichte Wanderung, aber mit tollen Ausblicken (Sulzenauferner, Zuckerhütl) zur Dresdner Hütte(2.308m). Hier besteht die Möglichkeit eventuell auch mit der Gletscherbahn in höhere Regionen ohne Rucksack zu gelangen (z.B. Jochdohle 3144m)

6. Etappe: Die zweitlängste Tour des Stubaier Höhenweges bietet alles was das Herz des Bergsteigers Höher schlagen lässt,. Ziel ist die Neue Regensburger Hütte (2.286m)

7. Etappe: Abstieg nach Falbecon. Anschließend Heimreise.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü